Einzelbeitrag

vfk-iserlohn-vereinsslogan

Das maximale rausholen

Iserlohn-Seilersee. Der VfK Iserlohn bestreitet mit allen Senioren-Mannschaften am heutigen Sonntag die ersten Pflichtspiele. Das Ziel: Das maximale rausholen!

Die erste Mannschaft tritt heute im inceptum-Stadion am Seilersee um 15.15 Uhr gegen den M.S.V. Iserlohn an. Nach der langen Vorbereitung sind Fans, Mitglieder und Anhänger bereits sehr gespannt, wie gut sich das neue Team bereits entwickelt hat. Immerhin sollten sie beim 1:0 Erfolg gegen den FC Iserlohn Selbstvertrauen getankt haben. Wir haben den Chef-Tainer nach seiner Meinung gefragt.

Wer den Gegner unterschätzt, bleibt zuhause!

Günter Hassenpflug, der Chef-Coach am Seilersee ist, beantwortet die Frage nach der Einschätzung des Gegners folgendermaßen: „Das ist ein sehr unangenehmer Gegner. Von daher müssen wir von Anfang an die Zweikämpfe suchen und auch annehmen.“. Was das Trainergespann dabei von seinen Kickern erwartet scheint klar: „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass diese sich als absolute Einheit auf dem Platz präsentiert und jeder für den anderen einsteht! Wir haben 5 Wochen schweißtreibende Trainingswochen hinter uns und wollen uns am Sonntag dafür mit drei Punkten belohnen“, so Hassenpflug.

Nach dem aktuellen Verletzungsstand der Mannschaft gefragt, muss Günter Hassenpflug zwei verletzte Spieler vermelden. Zum einen Cedric Makowski, der sich im Spiel gegen FC Iserlohn eine starke Bänderdehnung zugezogen hat  und ca.3 Wochen pausieren muss. Und zum anderen Cevat Üstün, den zur Zeit noch muskuläre Probleme plagen.

Der gesamte Verein und insbesondere das junge, neu formierte Team um Kapitän Beyhan Özdemir, würde sich bei dem ersten Pflichtspiel über viele unterstützende Zuschauer freuen. Für das leibliche wohl wird bestens gesorgt. Auch das Wetter verspricht Sonnenschein und warme Temperaturen.

Begonnen wird dieser Fußball-Sonntag am Seilersee mit der zweiten Mannschaft, die um 13.00 Uhr gegen die Spvgg. Nachrodt II anstößt. Im Anschluss folgt dann das Match der Ersten und um 17.00 Uhr wird die Damen-Partie VfK Iserlohn  gegen SG Stockum/Amecke/Allendorf angepfiffen. Bei allen drei Partien gilt heute, wie auch sonst das Motto: Das maximale rausholen.