Einzelbeitrag

vfk-iserlohn-artikel-vorbericht

Pre-Matchday: VfK Iserlohn gegen SC Hennen II

Iserlohn-Seilersee. Der VfK Iserlohn empfängt am morgigen Donnerstag den SC Hennen II.

Am 5. Spieltag der Kreisliga A reist der SC Hennen II zum Seilersee. Kann sich der VfK endlich mehr selbst belohnen und auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze gehen?

VfK Iserlohn gegen SC Hennen II in Zahlen

Ein Aufeinandertreffen, welches es schon lange nicht mehr gegeben hat. Das letzte bekannte Pflichtspiel liegt bereits mehr als 11 Jahre zurück. Damals trennten sich die beiden Teams unentschieden.
Insgesamt hat es seit der digitalen Aufzeichnung 4 Partien zwischen dem VfK Iserlohn und dem SC Hennen II gegeben. Aus Sicht des VfK stehen 2 Siege, 1 Remis und eine Niederlage. Das beste Ergebnis konnte dabei der VfK im Jahr 2004 mit 5:0 erzielen. Ob es morgen wieder zu einem solchen Torregen kommt, wird sich zeigen. Immerhin die Spielraffinesse dazu haben die Kicker vom Seilersee. Beweisen konnten sie das bereits in der diesjährigen Saisonvorbereitung. Mit 7 geschossenen Toren schlugen sie den PSV Eisenwald zuhause.

Schlechte Chancenverwertung als Handicap?

Wer den Saisonstart der Schützlinge vom Trainergespann um Günter Hassenpflug mitverfolgt hat, wird zweifelsohne bestätigen können, dass einzig die Verwertung der Torchancen eine Schwäche der Mannschaft vom Seilersee ist. Die Kicker vom Seilersee bieten toll anzuschauenden Fußball mit guter Technik und Taktik. Lediglich das Einnetzen muss gegen Hennen II besser funktionieren.

Nach dem Sieg im letzten Ligaspiel steigt die Euphorie natürlich auch innerhalb der Mannschaft wieder an. Chef-Coach Hassenpflug jedoch warnt und mahnt:

„Wie jedes Spiel müssen wir auch diese Partie hoch konzentriert angehen.“

„Meine Einschätzung zum Spiel gegen Hennen: das wird ein Geduldsspiel, da Hennen mit zwei Auswärtssiegen, 0-6 bei Olympos Menden und 0-2 bei Hemer Erciyes, ihre Punkte geholt hat. Wir werden und können selbstbewusst auftreten, dürfen aber nicht überheblich werden, wozu es auch keinerlei Grund gibt!“

Personalsituation

Leider hat der Club vom Seilersee für die Partie VfK Iserlohn gegen SC Hennen II einige Ausfälle zu beklagen. Neben Christo Mpampalitsas, der im letzten Spiel schwer und unfair gefoult wurde und sich dabei ernsthaft verletzt hat, fehlen Fatih Üstün und Samet Özelik.

Trotz der Ausfälle ist der Kader des VfK gut bestückt und wird den Ausfall der Spieler hoffentlich bestens kompensieren können.