Einzelbeitrag

vfk-iserlohn-verschoben-pokalspiel-wird-vertagt

Vorfreude auf Nachrodt

VfK Iserlohn. Kreisliga A. Das zweite Ligaspiel der Saison 2016/2017 steht kurz bevor. Der VfK muss auswärts ran: Vorfreude auf Nachrodt !

Nachdem das erste Match der neuen Spielzeit dem VfK 3 wertvolle Punkte einbrachte und noch viel wichtiger: aufschlussreiche Erkenntnisse im Hinblick auf die sportliche Entwicklung, muss die Mannschaft von Trainer Günter Hassenpflug nun auswärts ihren Mann stehen. Keine leichte Aufgabe, denn der Gegner ist einer der Titelfavoriten: SpVgg. Nachrodt.

Der Blick auf die Tabelle der Kreisliga A lässt es zwar nicht gleich durchblicken, aber der Tabellen-Siebte der aktuellen Spielzeit nimmt seine Rolle sehr ernst. Das erste Meisterschafts-Pflichtspiel absolvierten die Nachrodter gegen den SV Deilinghofen-S.. Auch wenn der finale Ausgleichstreffer in Überzahl und letzter Minute passierte, zeigt gerade ein solches Verhalten, dass die Spielvereinigung bis zur letzten Sekunde bereit ist alles zu geben – auch in Rückstand. Dieser Umstand sollte Warnung genug für unsere Kicker vom Seilersee sein. Der Vorstand, Mitglieder und Fans freuen sich auf eine spannende und emotionale Partie am Sonntag. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Höchste Konzentration und absoluten Siegeswillen

Der Chef-Coach des VfK Iserlohn hat den Gegner sehr genau analysiert und hofft die ein oder andere erkannte Schwäche ausnutzen zu können: „Nachrodt verfügt über ein eingespieltes Team und hat in der Offensive enorme Qualität.“. Hassenpflug weiter: „Wir hingegen sind völlig am Neuanfang. Von daher hat die heutige Mannschaft nichts mehr mit der aus der Bezirksliga gemeinsam!“ Dennoch schaut das Trainergespann vom Seilersee dem Spiel zuversichtlich entgegen.

Die Vorfreude auf Nachrodt

Außer Frage steht, dass wir uns auf den Vergleich mit Nachrodt freuen,da diese für mich zu den Top Favoriten in der Liga zählen,

so Hassenpflug, „gleichwohl wäre mir das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt lieber gewesen. Nichts desto trotz haben wir in Nachrodt nicht zu verlieren und dementsprechend werden wir diese Partie auch selbstbewusst angehen.“

Personalsituation

Dass der VfK zur Zeit verletzte Spieler zu beklagen hat, ist bekannt. Auf die Frage, wie es mit den Spielern für das kommende Match am Sonntag, den 04.09.16 um 15:00 Uhr, aussieht, hat das Team abermals Rückschläge zu verkraften. „Sorgen bereitet mir der angeschlagene Beyhan Özedemir. Er hat aufgrund einer Knöchelverletzung aus dem Spiel gegen M SV Iserlohn nicht richtig am Trainingsbetrieb der Mannschaft teilnehmen können.“, so Günter Hassenpflug. Sein Einsatz ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss. Darüber hinaus fehlen – stand heute – Erik Hassenpflug (Grippe) und Dominik Linek (aus persönlichen Gründen). Hoffnungsschimmer machen daher in jedem Fall die Rückkehrer Aykut und Cevat Üstün, die nach Trainingsrückstand und muskulären Problemen wieder dabei sind. Die Vorfreude auf Nachrodt steigt.

Die Spielvereinigung muss für das Spiel definitiv auf einen Spieler verzichten. Denn im Gepäck aus dem ersten Ligaspiel bringen die Nachrodter eine rote Karte mit. Auch aus diesem Grund ist eine Vorhersage der Aufstellung eher schwierig.

Die Stimmen zum Spiel und exklusive Interviews können Sie selbstverständlich auf dieser Webseite nachlesen.

 

Lesen Sie auch:  Fit und in Form – die neue News-Serie powered by fussball.de